Glacier National Park

Nach den beeindruckenden Tagen im Yellowstone führt unserer Weg durch das landschaftlich bezaubernde Montana – direkt an die kanadische Grenze in den Glacier National Park. Allein die Fahrt durch Montana gleicht einem Ausflug durch einen National Park – Kein Bundesstaat bisher entspricht von der Erscheinung seinem Namen so gut wie Montana. Endloses Bergland, grüne Weiden und Rinderherden die so weit auseinandergezogen grasen, dass man die einzelnen Tiere nur als kleine schwarze Punkte auf grünem Untergrund auszumachen vermag. Wer übrigens gerade denkt, wir hätten vor ein paar Wochen die Rocky Mountains nach dem Besuch des gleichnamigen Nationalparks verlassen, dem sei gesagt, dass er irrt. Eigentlich befinden wir uns seit wir den Skyway befahren haben mehr oder weniger in diesem Gebirge. Sei es der Grand Teton oder auch der Yellowstone National Park – allesamt sind ein Teil der Rocky Mountains.
So wie auch der Glacier National Park, dessen Name leider etwas irreführend ist, da die heute im Park liegenden Gletscher nur noch einen Bruchteil der ehemaligen Fläche ausmachen und faktisch eigentlich nicht mehr vorhanden sind. Aber nichtsdestotrotz liegen innerhalb der Parkgrenzen  gute 4000 km² traumhafte Berglandschaften. Wandern steht ohne Frage im Mittelpunkt um die Schönheit des Parks zu entdecken. Besonders gefallen hat uns dabei das weniger touristisch besuchte Gebiet um den „Two Medicine Lake“ sowie die Hikes um „Many Glacier“ wenn man wie wir noch vor Sonnenaufgang in die Wanderschuhe kommt und damit dem Mainstream entgeht. Notiz am Rande: Anstatt wie fast jeder andere einheimische Wandersmann (bzw. Frau) haben wir uns stehts mit meiner aus Sikim stammenden Mini-Gebetsglocke zur Bärenabwehr bedient. Zwar will ich hier keinesfalls die durchaus vorhandene Gefahr ins Lächerliche ziehen, aber was manch einer an „Bewaffnung“ an seinem Gürtel mit durch die Natur trug erschien uns doch maßlos übertrieben…
Ein weiteres „Muss“ – aber das hatte neben dem Reiz, natürlich auch die Schattenseite von Menschenmassen – war die Parkdurchquerung von Ost nach West auf der „Going to the Sun Road„.

Geotag Icon Auf der Karte anzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.