Kaffee ernten

Lago de Yojoa

Von Tegucigalpa aus fahren wir auf einer achterbahnähnlichen Straße zu Honduras größten Binnensee.  Der Lago de Yojoa bietet schöne Ausblicke auf die Nationalparks der umliegenden  Nebelwälder. Wir machen eine Wanderung zu einem hochgelegenen Aussichtspunkt über den See, entlang einiger Kaffeeplantagen. Gerade einmal eine handvoll Touristen haben sich hierher verirrt, ansonsten geht alles sehr ruhig und entspannt zu. Auf einem großen Parkplatz der D&D Brewery übernachten wir und kosten uns durch die heimischen Biersorten.

Am nächsten Tag fahren wir zum Pulhapanzak Wasserfall. Dieser ist nicht durch seine Höhe von 43 m beeindruckend, sondern auch durch ein Wegesystem, dass hinter den Wasserfall führt. Wir genießen ihn aber doch lieber eher von vorn, da die geführte Tour dahinter uns einfach zu teuer ist. Wir wollen schließlich noch ein paar Monate reisen und können eine Dusche auch für weniger Geld bekommen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.