Lassen Volcanic National Park

Im Norden von Kalifornien befindet sich der interessante Lassen Volcanic National Park.  1915 explodierte hier die Spitze, des als ruhig geltenden Mount Lassen Vulkan. Auch heute noch spürt man die Aktivität der Erde mit den brodelnd heißen Quellen. Vor allem im Gebiet Bumpass Hell und auf dem Sulphur Works steigt der typische Schwefelgeruch in die Nase, wie wir ihn aus Yellowstone kennen. Im Park gibt es unterschiedliche Wanderungen, um die vielfältige Landschaft dieser Natur wahrzunehmen. Der Mount Lassen lässt sich beispielsweise besonders schön bei einem kleinen Hike um den klaren Manzanita Lake, inklusive Wasserspiegelung, betrachten.

Aber auch ein Abstecher zum entfernteren Butte Lake im Nordosten vom Park ist empfehlenswert. Hier lohnt sich die Wanderung zum Cinder Cone und seiner faszinierenden Landschaft. Kleiner Tipp: unbedingt geschlossene feste Schuhe anziehen, da der Weg hinauf mit vielen kleinen Lavagesteinen bedeckt ist und diese gern beim Laufen in die Schuhe hinein kriechen. Julia kam hier auf die Idee mit Sandalen hinauf zu steigen. Dies hatte zur Folge, dass sie alle hundert Meter fluchend ihre Schuhe ausschüttelte. Doch oben angekommen war alles wieder vergessen, bei dem wunderbaren Blick über die Painted Dunes und die Lava Beds.

Neben der außergewöhnlichen Landschaft, bleibt uns im Zusammenhang mit diesem Nationalpark noch eine spontane schöne Begegnung mit Menschen in Erinnerung: Wir stehen einsam mit unserem Ducato auf einem Parkplatz zu einem Aussichtspunkt und genießen den Ausblick, als ein Typ mit einem großem Rucksack auf uns zugesteuert kommt und fragt: „Ey Leute, habt ihr ein Bier für mich? Ich geb euch alles dafür.“ Gastfreundlich wie wir sind, geben wir ihm ein Bier und kommen ins Gespräch. 10 Minuten später kommen zwei weitere Typen, ebenfalls mit großen Rucksäcken auf den Schultern. Wie sich rausstellt, wandern die drei auf dem Pacific Crest Trail (PCT), der den Park kreuzt. Wir unterhalten uns interessiert mit den entspannten Wanderern, als zwei weitere Typen, diesmal mit einem Pickup, uns Gesellschaft leisten. Nach einem kurzen Gespräch, sind sie auch schon wieder weg. 5 Minuten später erscheinen die gleichen Leute, aber diesmal mit einem Bierfass auf ihrer Ladefläche – einfach unglaublich! Im weiteren Verlauf des Abends kommen immer mehr Wanderer vom PCT, schließen sich unserer Runde mit Bier und Erzählungen an und gehen wieder. Wir genießen einen super schönen Abend in unerwarteter Gesellschaft mit interessanten Gesprächen. Um Mitternacht rum, verabschieden sie sich alle herzlich von uns. Sie müssen weiter ziehen und die kühle der Nacht zum wandern nutzen. Schwankend und fröhlich stiefeln sie im Mondscheinlicht durch das Gebüsch davon. Wir bleiben allein auf dem Parkplatz zurück und schauen uns glücklich an: Was für eine schöne und spontane Begegnung mit Menschen – das macht das Reisen aus!

Geotag Icon Auf der Karte anzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.