Loading posts...
  • Volcan de Acatenango

    Nachdem wir ja Anfang Oktober schon einmal in Antigua waren und quasi um den Acatenango herumgeschlichen sind, erfolgt nun der zweite Anlauf. Anders als vor 3 Monaten ist nun zwar das Wetter

  • Toluca

    Toluca – klar, dass uns zu allererst der Nevado Toluca hierher gezogen hat. Mit über 4600m Höhe (die genaue Angabe unterscheidet sich je nach Quelle und liegt zwischen 4620m und 4690m) ist

  • Joshua Tree

    Skurrile Bäume, coole Felsformationen und glühend heiße Umgebung, beschreiben am besten den Joshua Tree National Park. Da hier nicht nur eine, sondern gleich zwei Wüsten – die Mojave und die Colorado –

  • 2bfree

    Kings Canyon National Park

    Der Kings Canyon ist ein wenig besuchter National Park in der kalifornischen Sierra Nevada. Wohl kaum einer weiß, dass er der tiefste Canyon Nordamerikas ist. An manchen Stellen ist die Granitschlucht bis zu

  • Yosemite National Park

    Für uns als Kletterer steht das Yosemite als Klettermekka natürlich ganz oben auf der Liste. Jeder, der gern in der Vertikalen zuhause ist, träumt von den klangvollen Namen der bekanntesten Spots, dem
  • Pinnacles National Park

    Die Felsnadeln sind durch Erosion aufgrund hoher Temperaturschwankungen und vulkanischen Ursprungs entstanden. 1908 wurden die Pinnacles bereits als National Monument unter Schutz gestellt. Im Jahr 2013 kam dann die Aufwertung zum National
  • Olympic National Park – Wunder an Vielseitigkeit

    Der Olympic National Park ist wahrlich ein Wunder an Vielseitigkeit. Gelegen auf der gleichnamigen Halbinsel im Nordwesten Washingtons (des Bundesstaates wohlgemerkt) . Nicht umsonst zählt der Park seit 1881 zum UNESCO Welterbe. Seine einzigartige Geographie ist

  • North Cascades National Park

    Wir konnten uns wenig unter dem Begriff „North Cascades“ vorstellen, doch nach unserem Kurzbesuch auf dem Weg Richtung Pazifik wissen wir, welche Landschaft hier im Norden Washingtons vorherrscht. Gebirgig, sehr alpenähnlich, viel

  • Rocky Mountains National Park – endlich mal wieder klettern…

    Juhu!!! Endlich wieder einmal das Kletterseil und die eingestaubten Kletterschuhe aus dem Ducato wühlen. Wir freuen uns in den Rocky Mountains „angekommen“ zu sein. Nicht nur in einer der wunderschönsten Gegenden der

  • Colorado – Independence Pass und die Besteigung von Mt. Elbert

    Nun haben wir aber genug von der Hitze Utahs. Wir freuen uns auf Colorado und fahren direkt von den Canyonlands über den höchsten Pass, den der Staat  zu bieten hat – den

  • Zion National Park – Angels Landing, Kolob Arch und Menschenmassen

    Der erste Nationalpark in Utah, den wir uns nach der Genesung unseres fahrbaren Untersatzes anschauen, ist der Zion National Park. Ursprünglich unter dem Namen Mukuntuweap und als National Monument bekannt, bekam der Park

  • Squeezing the Lemmon – Klettern vom Feinsten

    Nahe Tucson verbringen wir eine wunderbare Woche am Mt. Lemmon. Wir genießen 5 Tage Granitklettern vom Allerfeinsten. Die Vielfalt und die unzähligen Sektoren am Mt. Lemmon bestätigen den Untertitel des Kletterführers (Squeezing

  • Hueco Tanks

    Wie wir uns darauf gefreut haben: Hueco Tanks !!!  …endlich wieder Felsen zum anfassen, zum bouldern und zum klettern. Natürlich übertreiben wir es am ersten Tag dermaßen, dass ich (Mark) am zweiten Tag

  • Blue Ridge Parkway

    Nachdem wir Richmond über die Interstate 64 verlassen haben, erreichen wir nach einer guten Stunde den Blue Ridge Parkway – jene als „National Scenic Byway“ ausgewiesene Panoramastraße, die fast 500 Meilen längs der Blue Ridge