Loading posts...
  • Cancun / Isla Blanca

    Isla Blanca – noch ruhiges PLätzchen abseits der Touristenscharen.

  • 2bfree Copyright Mark Wistuba

    Playa Paraiso

    Das wahre Paradis.

  • 2bfree Laguna Bacalar Copyright Mark Wistuba

    Laguna Bacalar

    Lagune der sieben Farben.

  • Hopkins

    Hopkins

    Viel Hype um nichts.

  • Playa El Cuco

    Gemütliches Fischerdorf im Süden El Salvadors

  • El Zonte

    El Zonte

    Paradies für Surfer.

  • 2bfree

    Lo de Marcos

    Die wenigen Tage, die wir in Lo de Marcos verbracht haben waren von 3 Dingen geprägt: 1) Der Ruhe und der Zauber eines verträumten mexikanischen Fischerdorfes am Pazifik (welches glücklicherweise ein paar

  • 2bfree

    San Blas

    Nachdem wir mit der Fähre von La Paz nach Mazatlán übergesetzt sind, gönnen wir uns erst einmal wieder ein bisschen Ruhe in dem kleinen Fischerdörfchen. Aber wir haben uns den Ort nicht

  • DCIM\101GOPRO

    Puerto Escondido

    Der kleine Hafen südlich von Loreto diente uns als Übernachtungsplatz auf dem Weg nach La Paz. Wir konnten hier für wenig Geld mit unserm Ducato auf dem bewachten Parkplatz stehen. Geschlafen haben

  • Bahía de los Ángeles

    Nach kurzer Überlegung, ob wir die 70 km lange unasphaltierte Punta Prieta-Los Àngeles nehmen können, machen wir uns schließlich doch auf den Weg zur Bahia de Los Angeles. Die Distanz hört sich

  • Ensenada

    Die nördlich, auf der Baja California, gelegene Stadt war zweimal unser Anlaufpunkt. Der erste Besuch war sogleich unser erster Kontakt mit Mexiko, als wir über die Grenze bei Tecate direkt hierher gefahren

  • Oceanside

    Die überschaubare Stadt, nördlich von San Diego ist nicht unbedingt ein Spot, den man gesehen haben muss, aber wir nutzen Oceanside für ein Wiedersehen. Hier treffen wir uns mit unseren neu gewonnen

  • California Coast

    Die raue Küste Kaliforniens grenzt im Norden an Oregon und im Süden an Mexiko. Hier schlängelt sich der beliebte Highway 1 entlang. Dementsprechend gibt es viele Hotels und Attraktionen an dem Küstenstreifen.Natürlich

  • White Sands National Monument

    Unglaublich aber wahr – weiße Sanddünen mitten in New Mexiko. Allerdings besteht der „Sand“ aus Gips-Partikeln. Diese werden vom Wind aus den abgelagerten Sedimenten des Lake Lucero von großen Kristallen zu Körnern erodiert

  • Florida Westküste – Dali, Crawfish und der Regenbogen

    Wie erwartet, nehmen Menschen und Besiedelung wieder schlagartig zu, nachdem wir die Everglades verlassen und uns in Richtung Westküste bewegen. Unser Tagesziel ist St. Petersburg – überraschenderweise bietet sich ein Rastplatz direkt

  • Florida Keys

    Etwas ernüchtert von den drei Tagen an der Ostküste fahren wir nach einem kurzen Stop in Miami bzw. Key Biscayne weiter auf die sogenannten „Florida Keys“, jener 180 Milen langen und über 200 Inseln

  • Florida – Ostküste

    Eigentlich wollten wir Florida auslassen und uns direkt auf den Weg nach Westen begeben, doch letztendlich war die Verlockung der im Reiseführer beschriebenen weißen Sandstrände, der multikulti-Metropole Miami sowie der Florida Keys

  • Brunswick – Friendly People Town

    Brunswick ist der klare Beweis, dass sich die Dinge nach denen man sucht nicht etwa durch das Intensivieren der Suche finden lassen, sondern sich selbst die rechte Zeit aussuchen um den Weg