Capital Reef National Park

Nummer 3 der sogenannten „Mighty Five“, also der gewaltigen Fünf (gemeint sind die 5 Nationalparks in Utah), ist für uns der Capital Reef National Park – hier campieren wir im historischen Fruita, welches 1880 von Mormonen gegründet, allerdings 1966 aufgegeben wurde. Bestehen blieben die zahlreichen Obstplantagen, die alten Gebäude und neuerdings auch den Campingplatz, auf dem wir seit Tagen wieder einmal ein schönes schattiges Plätzchen finden. Dieses teilen wir uns mit zwei netten Franzosen – endlich einmal „Lotsharing“, zumal die Plätze für die man hier ohne Dusche,Strom und  Wasser immerhin $20 löhnt, groß genug für mindestens 2 Fahrzeuge sind. Und außerdem passt der bunt besprayte Van ganz ausgezeichnet zu unserem Ducato.
Zurück zum Park, jener Park rund um die über 150 km lange geologische Formation namens Waterpocket Fold. Eigentlich keine wirkliche „Falte“ sondern eine geologische Verwerfung, die bei der Anhebung des Colorado-Plateaus weit  im Osten entstanden ist. Egal wie und warum – hier hat sich die Natur wieder einmal besonders kreativ gezeigt. Und anscheinend weil sie darauf immer noch mächtig stolz ist, tüncht sie die gesamte Waterpocket Fold und natürlich einzelne Ihrer grandiosen Schöpfungen jeden Abend erneut ins warme Licht der untergehenden Sonne. Ganz klar, dass auch wir uns als kleine Zuschauer einen Platz gesichert haben und bestätigen können: Fein gemacht! Sehr schön!

[geo_mashup_show_on_map_link]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner