New Orleans – schrill, schräg und LAUT

Einen Tag im French Quarter von New Orleans – das ist ein Highlight der besonderen Art. Farben, Klänge, Düfte – einfach alles begeistert hier in den Strassen und Gassen zwischen den gut erhaltenen  spanischen und französischen Kolonialstil-Häusern. Straßenmusiker an allen Ecken, kreolische Küche und gut gelaunte Menschen. Freundlichkeit und Offenheit. So empfängt uns New Orleans und so empfangen uns auch zwei ihrer Bewohner. Fast selbstverständlich werden wir hereingebeten, ein lockerer Schwatz über unsere Reise und ihre Kunst folg auf dem Fuß. Es ist ein wunderbarer Sonnentag – und hier im Quarter erinnert nicht daran, was Hurrikan Katrina am 29. August 2005 hier und in der ganzen Region anrichtete. Fast die ganze Stadt wurde durch den Bruch zweier Kanäle überschwemmt, Die folgenden Tage und Wochen wurden zur größten Katastrophe der Geschichte New Orleans – auf den Notstandes folgte der Ausnahmezustand, daraufhin das Kriegsrecht und der Gesundheitsnotstand.
Doch die Stadt stand wieder einmal auf. Zwar sind die Wunden noch nicht verheilt, doch die Moral der Bewohner der Jazzmetropole und die Art wie man mit und nach solchen Situationen miteinander umgeht spricht für sich – und für diese Stadt.

[geo_mashup_show_on_map_link]

1 Comment

Join the discussion and tell us your opinion.

Caitareply
Mai 2, 2016 at 8:37 pm

New Orleans – was habt ihr erwartet? Also dann, viel Spaß.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner